Normal view MARC view ISBD view

Alexander der Große und die Grenzen der Welt

By: Kaiser, Maria Regina
Contributor(s): Puth, Klaus
Series: Arena-Bibliothek des Wissens : Lebendige Geschichte.Publisher: Arena : Würzburg, 2007Edition: 1. Aufl.Description: 144 S. : zahlr. Ill., Kt.ISBN: 978-3-401-06064-4.Subject(s): Geschichte | BiografieSummary: Er zog mit einem riesigen Heer aus, um die Grenzen der Erde zu erreichen: Alexander der Große, König der Makedonen, wollte sich ein Weltreich erobern.Aus der Sicht des unscheinbaren Sandalenbinders Nikandros wird der berühmte Feldzug lebendig. Nachdenklich und kritisch kommentiert er die Ereignisse, die er an der Seite des Königs miterlebte. Die Sachteile nach jedem Kapitel liefern Hintergrundwissen zu Zeit, Land, Menschen, Sitten und historischen Ereignissen. --> Alexander der Große will bis ans Ende der großen Welt: Alexanders Wirken wird in zwei Strängen erzählt. Da erzählt einmal Nikandros, Makedone und königlicher Sandalenbinder, über seine Erlebnisse im Persienfeldzug sozusagen aus der Froschperspektive. Seine Schilderungen streifen Einzelheiten des täglichen Lebens, oft in Form von Gesprächen mit anderen Männern aus dem Tross des Königs. Die Sachtexte andererseits berichten auf sachlicher Ebene über geschichtlich überdauernde Aspekte: das antike Griechenland, das Heer Alexanders, seine Herkunft, die Perser, Stadtgründungen, Rolle Ägyptens etc. Die Erzählweise bietet Identifikationsmöglichkeit und Sachinformation in einem. Eine ähnliche Gabelung zeigen die Illustrationen als sachorientierte Fotos neben lockeren, cartoonartigen Zeichnungen. Ab 12 Jahren, gut, Ruedi W. Schweizer.
List(s) this item appears in: Ägypten | Das Alte Griechenland
    average rating: 0.0 (0 votes)
Item type Current location Call number Status Date due Barcode Item holds
Buch Buch Schmelzerwaldschule

Schulbibliothek der Schmelzerwaldschule St. Ingbert

6.4 Eyk Kai Available 1048991470
Total holds: 0

THEMENKISTE-ÄGYPTEN

Er zog mit einem riesigen Heer aus, um die Grenzen der Erde zu erreichen: Alexander der Große, König der Makedonen, wollte sich ein Weltreich erobern.Aus der Sicht des unscheinbaren Sandalenbinders Nikandros wird der berühmte Feldzug lebendig. Nachdenklich und kritisch kommentiert er die Ereignisse, die er an der Seite des Königs miterlebte. Die Sachteile nach jedem Kapitel liefern Hintergrundwissen zu Zeit, Land, Menschen, Sitten und historischen Ereignissen. --> Alexander der Große will bis ans Ende der großen Welt: Alexanders Wirken wird in zwei Strängen erzählt. Da erzählt einmal Nikandros, Makedone und königlicher Sandalenbinder, über seine Erlebnisse im Persienfeldzug sozusagen aus der Froschperspektive. Seine Schilderungen streifen Einzelheiten des täglichen Lebens, oft in Form von Gesprächen mit anderen Männern aus dem Tross des Königs. Die Sachtexte andererseits berichten auf sachlicher Ebene über geschichtlich überdauernde Aspekte: das antike Griechenland, das Heer Alexanders, seine Herkunft, die Perser, Stadtgründungen, Rolle Ägyptens etc. Die Erzählweise bietet Identifikationsmöglichkeit und Sachinformation in einem. Eine ähnliche Gabelung zeigen die Illustrationen als sachorientierte Fotos neben lockeren, cartoonartigen Zeichnungen. Ab 12 Jahren, gut, Ruedi W. Schweizer.


Herausgeber des Katalogs:

Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes
Referat E 6
Trierer Straße 33, 66111 Saarbrücken
E-Mail: schulbibliotheksverbund@bildung.saarland.de
Internet: www.saarland.de/bibliotheken.htm
Tel.: +49(0)681 501-7455

Impressum | Datenschutz

Powered by Koha