Die Konferenz der Tiere : (Record no. 978)

000 -Satzkennung
Kontrollfeld mit fester Länge 02417 a2200205 4500
020 ## - Internationale Standardbuchnummer
Internationale Standardbuchnummer 978-3-7915-3021-5
Bezugsbedingungen geb. : EUR 9.90
035 ## - Systemkontrollnummer
System-Kontrollnummer 0911466
084 ## - Andere Notation
Notation 5.1
100 ## - Haupteintragung - Personenname
Personenname Kästner, Erich
245 14 - Titel
Titel Die Konferenz der Tiere :
Zusatz zum Titel Nach einer Idee von Jella Lepman. Mit Illustrationen von Walter Trier
250 ## - Ausgabebezeichnung
Ausgabebezeichnung [Nachaufl.]
260 ## - Publikation, Vertrieb usw.
Erscheinungsort, Vertriebsort etc. Dressler [u.a.] :
Name des Verlags, des Vertriebs etc. Hamburg,
Erscheinungsjahr, Vertriebsjahr etc. 2009
300 ## - Physische Beschreibung
Umfang 111 S. :
Andere physische Details zahlr. Ill.
500 ## - Allgemeine Fußnote
Allgemeine Fußnote THEMENKISTE-KÄSTNER
520 ## - Fußnote zu Zusammenfassungen usw.
Fußnote zur Zusammenfassung usw. „Wenn sich Löwe Alois mit Oskar, dem Elefanten, und der Giraffe Leopold zum Abendschoppen am Tschadsee trifft, kommt über kurz oder lang die Sprache auf die Menschen, und über die ist man schnell einer Meinung: Schreckliche Leute sind das, die mit ihrer Tüchtigkeit nichts anzufangen wissen. Zwar können sie tauchen wie die Fische, fliegen wie die Adler und klettern wie die Gämsen, doch bringen sie nichts anderes zustande als Kriege, Revolutionen und Hungersnöte. Sie haben ihr Unglück verdient. Nur um die Kinder ist es schade. Die tun den Tieren so Leid, dass sie endlich etwas unternehmen wollen. Die erste "Konferenz der Tiere" wird einberufen und aus der ganzen Welt strömen sie zusammen, um den Frieden unter den Menschen durchzusetzen. Bald wird den Konferenzteilnehmern klar, dass sie ein paar Tricks anwenden müssen, damit die Menschen sie auch ernst nehmen... „ Autor: ERICH KÄSTNER: Biografie Als die Nationalsozialisten am 10. Mai 1933 Bücher und Bilder unliebsamer Künstler verbrannten, waren auch Werke von Erich Kästner darunter. Seine zeitkritischen und satirischen Texte hatten ihn in Ungnade fallen lassen. Der am 23. Februar 1899 in Dresden geborene Journalist und Schriftsteller lebte und arbeitete weiter in Berlin und publizierte im Ausland. Die Gedichtbände "Herz auf Taille" und "Lärm im Spiegel" erschienen 1928 und 1929, ebenso sein bekanntestes Kinderbuch "Emil und die Detektive". Nach dem Krieg lebte Kästner in München und rechnete als Mitglied der "Schaubude" sowie in seinen Hörspielen und Liedern mit den Nazis ab. Er starb am 29. Juli 1974 in München. --> Entführung ; Erwachsener ; Friede ; Frieden ; Glück ; Humanität ; Kind ; Kinderbuch ; Kinderrecht ; Klassiker ; Konferenz ; Krieg & Frieden ; Menschlichkeit ; Solidarität ; Tiere ; Verantwortung ; Vertrag ; Zukunft
653 ## - Indexierungsterm - Nicht normiert
Nicht-normierter Term Klassiker
653 ## - Indexierungsterm - Nicht normiert
Nicht-normierter Term Tiere
653 ## - Indexierungsterm - Nicht normiert
Nicht-normierter Term Krieg - Frieden
700 ## - Nebeneintragung - Personenname
Personenname Trier, Walter [Ill.]
Holdings
Ausgeschieden Verloren Klassifikation oder Aufstellungssystematik Beschädigt Nicht entleihbar Heimatbibliothek Aufenthaltsbibliothek Erwerbungsdatum Signatur Barcode Letzte Aktivität Preis gültig von Koha-Medientyp
          Erich-Kästner-Schule Erich-Kästner-Schule 2013-01-07 Kla Kä 1014648310 2016-10-17 2016-10-17 Buch
          Erich-Kästner-Schule Erich-Kästner-Schule 2000-01-01 Klas Kä 1014657310 2016-10-17 2016-10-17 Buch
          Leibniz-Gymnasium Leibniz-Gymnasium 2016-01-27 5.1 Käs 1015768453 2016-10-17 2016-10-17 Buch
          Schmelzerwaldschule Schmelzerwaldschule 2011-11-22 5.1 Kae 1002290470 2016-10-17 2016-10-17 Buch

Herausgeber des Katalogs:

Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes
Referat E 6
Trierer Straße 33, 66111 Saarbrücken
E-Mail: schulbibliotheksverbund@bildung.saarland.de
Internet: www.saarland.de/bibliotheken.htm
Tel.: +49(0)681 501-7455

Impressum | Datenschutz

Powered by Koha