Emil und die Detektive : (Record no. 5404)

000 -Satzkennung
Kontrollfeld mit fester Länge 02369 a2200217 4500
020 ## - Internationale Standardbuchnummer
Internationale Standardbuchnummer 978-3-7915-3035-2
Bezugsbedingungen Pp. : DM 22.00
035 ## - Systemkontrollnummer
System-Kontrollnummer 0612816
084 ## - Andere Notation
Notation 5.1
100 ## - Haupteintragung - Personenname
Personenname Kästner, Erich
245 10 - Titel
Titel Emil und die Detektive :
Zusatz zum Titel Ein Roman für Kinder von Erich Kästner
250 ## - Ausgabebezeichnung
Ausgabebezeichnung Sonderausgabe zur Neuverfilmung
260 ## - Publikation, Vertrieb usw.
Erscheinungsort, Vertriebsort etc. Dressler [u.a.] :
Name des Verlags, des Vertriebs etc. Hamburg
300 ## - Physische Beschreibung
Umfang 170 S. :
Andere physische Details Ill
500 ## - Allgemeine Fußnote
Allgemeine Fußnote IK-KLASSIKER ; THEMENKISTE-KÄSTNER
520 ## - Fußnote zu Zusammenfassungen usw.
Fußnote zur Zusammenfassung usw. Zum ersten Mal darf Emil allein nach Berlin fahren. Seine Großmutter und die Kusine Pony Hütchen erwarten ihn am Blumenstand im Bahnhof Friedrichstraße. Aber Emil kommt nicht, auch nicht mit dem nächsten Zug. Während die Großmutter und Pony Hütchen noch überlegen, was sie tun sollen, hat Emil sich schon in eine aufregende Verfolgungsjagd gestürzt. Quer durch die große fremde Stadt, immer hinter dem Dieb her, der ihm im Zug sein ganzes Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt Emil bald Unterstützung: von Gustav mit der Hupe und seinen Jungs. Zum ersten Mal fährt Emil allein nach Berlin, um seine Großmutter zu besuchen. Als er aber im Zug einschläft, wird ihm sein ganzes Geld gestohlen. Nur einer kann der Dieb sein: der "feine" Herr mit dem steifen Hut! Doch wie soll er ihn allein zur Strecke bringen? Glücklicherweise begegnet er Gustav mit der Hupe und seinen Jungs und eine wilde Verfolgungsjagd beginnt. --> Die Geschichte von Emil und den Detektiven war Erich Kästners erstes und bis heute sein berühmtestes Buch. In all der Zeit hat es nichts von seinem Charme verloren und jede Generation hat aufs Neue Spaß am gewitzten Emil, der frechen Göre Pony Hütchen, Gustav mit der Hupe und deren Bande. --> Erich Kästner, geboren am 23. Februar 1899 in Dresden, studierte nach dem Ersten Weltkrieg Germanistik, Geschichte und Philosophie. Neben seinen schriftstellerischen Tätigkeiten war Kästner Theaterkritiker und freier Mitarbeiter bei verschiedenen Zeitungen. Von 1945 bis zu seinem Tode am 29. Juli 1974 lebte Kästner in München und war dort u.a. Feuilletonchef der "Neuen Zeitung". --> Schlagworte: Berlin ; Detektiv ; Diebstahl ; Kinderbande ; Kinderbuch ; Kriminalgeschichte ; Freundschaft ; Freunde ; Detektiv ; Dieb
653 ## - Indexierungsterm - Nicht normiert
Nicht-normierter Term Klassiker
653 ## - Indexierungsterm - Nicht normiert
Nicht-normierter Term Krimi
653 ## - Indexierungsterm - Nicht normiert
Nicht-normierter Term Freundschaft
700 ## - Nebeneintragung - Personenname
Personenname Trier, Walter [Ill.]
700 ## - Nebeneintragung - Personenname
Personenname Heydt, Rolf von der [Fotos]
Holdings
Ausgeschieden Verloren Klassifikation oder Aufstellungssystematik Beschädigt Nicht entleihbar Heimatbibliothek Aufenthaltsbibliothek Erwerbungsdatum Signatur Barcode Letzte Aktivität Preis gültig von Koha-Medientyp
          Leibniz-Gymnasium Leibniz-Gymnasium 2016-01-27 5.1 Käs 1015560453 2016-10-17 2016-10-17 Buch

Herausgeber des Katalogs:

Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes
Referat E 6
Trierer Straße 33, 66111 Saarbrücken
E-Mail: schulbibliotheksverbund@bildung.saarland.de
Internet: www.saarland.de/bibliotheken.htm
Tel.: +49(0)681 501-7455

Impressum | Datenschutz

Powered by Koha